Jugendforum

Die Gemeinde Beverstedt möchte die Jugendbeteiligung fördern. Zentraler Bestandteil ist das "Jugendforum". Das Jugendforum findet seit 2015 unter Beteiligung von Schülern, Lehrern, Politikern, Verwaltung und externen Fachkräften statt. An einem Vormittag im Januar stellt das Vorbereitungsteam, bestehend aus Schülern (Multiplikatoren), die verschiedenen Themenfelder und Ideen der Jugendlichen vor und diskutiert mit den anwesenden Schülern und Vertretern aus Politik und Verwaltung, um nach Lösungs- und gegebenenfalls Umsetzungsmöglichkeiten zu suchen. Die Moderation des Vormittags übernimmt Herr Carsten Bunck von der Hochschule Emden/Leer.

Die Umsetzung der Lösungsvorschläge ist der Gemeinde Beverstedt sehr wichtig. Soweit die Themenfelder in einem Jahr abgearbeitet werden können, werden die Handlungsschritte auf dem nächsten Jugendforum bekannt gegeben. Es wird auch darüber gesprochen, warum Themenfelder nicht oder nur teilweise umgesetzt werden konnten. Es ist der Gemeindeverwaltung und der Politik bewusst, das Transparenz im Umgang mit den engagierten jungen Menschen ein unverzichtbarer Baustein für das demokratischen Handeln ist.

Die Organisation und Durchführung des Jugendforums wird vom Team der Jugend- und Familienförderung in enger Kooperation mit den Muliplikatoren gestaltet.

Jugendforum 2017: http://www.nordsehen.tv/Videos/jugendforum-in-beverstedt/

Aktuelles

Am Mittwoch, 15.01.2020 fand das 6. Jugendforum der Gemeinde Beverstedt in der Zeit von 9.00 - 13.00 Uhr im Rathaus statt

Die Themeninseln für 2020 waren:  Umweltschutz,  W-LAN, Glasfaseranschluss & Mobile Daten, Skaterplatz Beverstedt, Interview-Videobox

Für danken allen Multiplikatoren und Gästen für ihre Mitarbeit und für ihren Besuch!

 

 

Jugendortsvorsteher*innen

Die Idee der Jugendortsvorsteher wurde im Verlauf des 2. Jugendforums von jungen Teilnehmern angeregt. Die Aufgabe eines Jugendortsvorstehers besteht darin, Kindern und Jugendlichen Gehör in den Ortschaften der Gemeinde Beverstedt zu verschaffen und in enger Zusammenarbeit mit den Ortsvorstehern und der Verwaltung nach Lösungen für genannte Probleme zu suchen.

Es gibt regelmäßige Treffen mit den Ortsvorstehern und es besteht die Möglichkeit in den Ortschaften die Ortsbeiräte und/oder Bürgerversammlungen zu besuchen. Unterstützt und begleitet wird das Projekt durch die Mitarbeiter der Jugend- und Familienförderung.

Wir sind für euch da!

Wenn es in eurer Ortschaft Probleme gibt, zum Beispiel kaputte Geräte auf dem Spielplatz oder ihr habt andere Wünsche, Ideen und Kritik an eurer Ortschaft, dann meldet euch bitte bei uns. Wir stehen im direkten Kontakt mit der Gemeindeverwaltung und den Ortsvorstehern und werden uns für euer Anliegen einsetzen.

Wenn ihr Ideen, Anregungen oder Kritik habt, könnt ihr uns persönlich ansprechen oder ihr schreibt uns unter nebenstehendem Kontakt. Euer Anliegen wird dann weitergeleitet.

Beverstedt

In der Ortschaft Beverstedt sind Femke und Nele eure Ansprechpartner.

Bokel

Anna-Maria und Elia sind für die Ortschaft Bokel zuständig.

Heerstedt

In Heerstedt sind Lena und Mona Jugendortsvorsteherin.

Hollen

In der Ortschaft ist Lennard der Ansprechpartner für euch.

Lunestedt

Ben und Felix sind in der Ortschaft Lunestedt Jugendortsvorsteher.

Stubben

In Stubben ist Wencke für euch zuständig.

Wellen

In der Ortschaft Wellen sind Avenja und Justus eure Ansprechpartner.

 

 

 

 

Spielplatzchecker

Im Zuge der Jugendbeteiligung kam 2016 die Idee auf, gemeinsam mit jungen Menschen die Spielplätze in der Gemeinde Beverstedt zu begutachten und Ideenvorschläge zur Umgestaltung zusammenzutragen. Unter Mithilfe der Jugendortsvorsteher wurde ein Spielplatzkonzept entwickelt. Bis Mitte 2019 wurden die Spielplätze im Sinne der jugendlichen Spielplatzchecker erneuert und umgestaltet.

Im Herbst haben sich die Spielplatzchecker wieder auf den Weg gemacht und einzelne Spielplätze aufgesucht. 2020 soll diese Arbeit fortgesetzt werden.

Jugendeinwohnerversammlungen

Aus der Arbeit mit den Jugendortsvorstehern entstand das Projekt der Jugendeinwohnerversammlungen. Zu einer Versammlung werden alle 9 - 17jährigen Bewohner einer Ortschaft eingeladen. An diesem Termin können die Kinder und Jugendlichen ihre Kritik, Ideen und Wünsche für die Ortschaft einbringen. Zudem werden die genannten Themenfelder dikutiert und nach gemeinsamen Lösungsmöglichkeiten gesucht. Die Ortsvorsteher werden in den Prozess miteinbezogen.

Organisiert und begleitet werden die Jugendeinwohnerversammlungen durch die Jugend- und Familienförderung.

LEADER - Projekt

Das LEADER-Projekt ist ein methodischer Ansatz im Rahmen des "Europäischen Landwirtschhaftsfonds für die Entwicklung im ländlichen Raum". In den LEADER - Regionen können Menschen Prozesse vor Ort mitgestalten. Lokale Aktionsgruppen (LAGs) bestimmen den LEADER - Prozess und sind Motor der regionalen Entwicklung. Ein Ziel bei der nachhaltigen Entwicklung der Region ist die Beteiligung von Jugendlichen und jungen Menschen. Dazu werden junge Menschen in kommunale, lokale und ökonomische Entscheidungsprozesse mit eingebunden.

Ein Projekt ist das Ju & Me - Jugendmentoringprogramm (Mentoren/Mentee - Pilotvorhaben) in den LEADER-Regionen Wesermünde-Süd und Leipziger Muldenland.

https://www.youtube.com/watch?v=bbQlAfxyv0o

Für die Gemeinde Beverstedt ist Frau Butzkies Ansprechpartnerin 04747/181-14

 

Kontakt
Jugend- und Familienförderung

Telefon: 04747/181-42 
Telefax: 04747/181-50 
E-Mail: