Home  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Kontakt  |  Links  |  Sitemap  
Bokel

Bokel

Ortsvorsteher : Heinz Becker
                              Littstraße 3

                              Ortschaft Bokel

                              27616 Beverstedt
                              Tel. 04748 /  607


Fläche 2096 ha

2.436 Einwohner (Stand 16.11.2016)

 


Behörden und Einrichtungen


 

Die Ortschaft Bokel verfügt über ein eigenes Freibad. Weitere Informationen darüber finden Sie hier.

 

Hier finden sie den Standort des Wohnmobilstellplatzes der Ortschaft Bokel

 

Bokel entstand im 12. Jahrhundert entlang der alten Verbindungsstraße zwischen Elbe und Weser, der heutigen L 134. Das Wappen zeigt eine Buche mit vier Ästen, die auf die Ortsteile Kransmoor, Langenfelde, Haßbüttel und Seebeck hinweisen. Gute Verkehrsanbindungen durch die Bahnlinie Bremen/Bremerhaven (Bahnhof Stubben) und durch die schon genannte L 134. Das Grundzentrum Beverstedt liegt 6 km nördlich von Bokel. Gute Sportmöglichkeiten, Grundschule und Kindertagesstätte befinden sich im Ort, ebenso Arzt- sowie Zahnarztpraxis und Freibad. Teilweise noch große landwirtschaftliche Betriebe, einige Nebenerwerbssiedlungen sowie Gewerbe- und Einzelhandelsbetriebe für den täglichen Bedarf. Wandermöglichkeiten in ausgedehnten Wald- und Moorgebieten mit dem Lehrpfad im Großen Moor.

Wappen

In Grün eine bewurzelte silberne Buche mit vier Ästen, deren Stamm mit einer goldenen Sense in Querteilung belegt ist.
Begründung: Die Buche erinnert an die Bedeutung des schon 1105 als Bockla erwähnten Ortsnamens als Buchengehölz. Die vier Äste weisen auf die Ortsteile Kransmoor, Langenfelde, Haßbüttel und Seebeck hin. Die Sense ist ein Sinnbild der Landwirtschaft, des Haupterwerbszweiges der Ortschaft.